Zukunftsstadt und Demografische Chance

Ab Mitte Mai 2018

Der demografische Wandel ist eines der zentralsten Themen unserer Gesellschaft. Vor allem Unternehmen bekommen die Folgen des Wandels zu spüren, wenn der Altersdurchschnitt der Mitarbeiter wächst. Welche Auswirkungen hat diese Veränderung der Altersstruktur auf die Arbeitswelt? Was bedeutet es, wenn wenige Junge auf viele Erfahrene treffen?

In diesem Programm stimmen Sie sich in einer Führung über den EUREF-Campus auf allgegenwärtige Zukunftsthemen – wie innovative Energie -, Mobilitäts- und Arbeitskonzepte ein. Der anschließende Besuch in der Exklusivausstellung „EY ALTER – du kannst dich mal kennenlernen“ von Mercedes-Benz erklärt Ihnen interaktiv, spannend und spielerisch den Demografischen Wandel. Wir helfen Ihnen dabei, Alter neu zu denken und das Zusammenarbeiten von Alt und Jung als Potential zu verstehen, um innovative Demografie-Konzepte und Arbeitsmodelle zu entwickeln.

Automatisierung: Mensch & Maschine

 

Duell oder innovative Lösungen, die unseren Alltag erleichtern? Interaktionen und direkte Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine erhalten eine zunehmend größere Bedeutung. Immer mehr Produkte und technische Lösungen erblicken das Licht der Welt. Dieses Programm führt Sie zu Machern, Forschern und Akteuren im Bereich Gesundheit – z.B. einen der führenden Medizintechnik-Unternehmen -, Mobilität – z.B. einem der größten Fahrzeughersteller –, Robotik – z.B. Konstrukteure humanoider Roboter oder zu universitären Forschungszentren von Mensch & Maschine.

Energie & Ressourcen

 

Eine zentrale Herausforderung der Zukunft ist die Entwicklung und Umsetzung von Konzepten zur Ressourcen- und Energieeinsparung. Deutschland gilt hierbei durch die beschlossene Energiewende als einer der weltweiten Vorreiter. Aber wie steht es um die notwendigen Technologien? Wie funktioniert das Zusammenspiel von nachhaltiger Erzeugung, Speicherung und sparsamen Verbrauch? Auf einem Areal, das bereits 2014 die Klimaziele der BRD von 2050 erreicht hat, präsentieren Experten ein ausgefeiltes Mikro-Smart-Grid, das Zusammenspiel von Solar und Windenergie, Elektrofahrzeuge als clevere Zwischenspeicherung und andere neue Wege der Heizung bzw. Kühlung.

Arbeit und Unternehmen im Umbruch: Start-ups

 

Arbeitswelt 4.0 – Was können wir von Start-ups lernen?

Berlin ist mittendrin im digitalen Start-up-Rausch: wo immer man hinschaut zeigen junge Gründer den alt eingesessenen Unternehmen neue Ansätze in den Wertschöpfungsketten. Nach Berlin fließen große Summen von Risikokapital und zahlreiche Unternehmen fördern aktiv Start-ups – zum gegenseitigen Nutzen. Offene Strukturen, unkonventionelle Denkweisen und interdisziplinäre Arbeitsformen sind einige der Unterschiede zu etablierten Unternehmen. In diesem Programm gehen wir der Frage nach, wieso Berlin solch ein Magnet für Start-ups geworden ist, wie neue Arbeitsformen aussehen und die Interaktion mit klassischen Unternehmen erfolgen kann. Wir besuchen Kreativ-Hotspots, CoWorking-Spaces, Acceleratoren oder Inkubatoren und treffen Start-ups, die von ihren Erfahrungen berichten.

Dieses Fachprogramm kann mit einem eintägigen Innovation-Lab ergänzt werden.